Grundstudium

In den ersten beiden Ausbildungsjahren erlernen die Schüler der ARTURO SCHAUSPIELSCHULE KÖLN alle grundlegenden theater- und kamerarelevanten Fähigkeiten - die Basis einer jeden Schauspielausbildung.

Das Grundstudium teilt sich in die drei großen Bereiche Darstellung, Stimmbildung/Sprecherziehung, Bewegung.
Ziel ist in allen drei Bereichen die Schauspielerpersönlichkeit des einzelnen Schülers zu fördern, ihm zu vermitteln seine Physis bewusst als Arbeitsinstrument einzusetzen und vor allem ihn zu befähigen aus den verschiedenen körperlichen Ausdrucksmitteln ein künstlerisches Gesamtbild zu formen.

Hierzu werden in den ersten beiden Jahren folgende Unterrichtsinhalte vermittelt:

Darstellung:

  • Grundlagenseminar mit einem Kanon von Übungen aus den Trainingsansätzen von Stanislawski, Tschechow und Strasberg
  • Ensembletraining Darstellung
  • Improvisationsseminar mit erster Inszenierung
  • szenisches Spiel Dialog in moderner und in gebundener Sprache, Übergang zur Arbeit an der Rolle

Durch den Unterricht soll der Schüler von den Hemmnissen der Darstellung befreit werden, zeitgenössische und historische Darstellungsformen kennen lernen, eine eigene künstlerische Persönlichkeit entwickeln sowie zu einer Verantwortung im Arbeitszusammenhang von darstellenden Betrieben und Produktionen geführt werden.

Darstellung-Kamera:

  • Grundlagen Kameraspiel
  • Kamera-Improvisationen
  • Aufbau szenischer Kameraarbeit

Der Schüler erlernt sich der Kamera spielerisch zu öffnen, entwickelt sein Kamerabild und nähert sich über Übungen und Improvisationen dem szenischen Kameraspiel.

Stimmbildung/Sprecherziehung:

  • Stimmsitz und -kontrolle
  • Atem- und Lautartikulation
  • Resonanzbildung
  • deutsche Hochlautung
  • Lyrik & Prosa

Die Entwicklung der Stimme zu Beweglichkeit, Größe, Emotionalität und Differenziertheit steht im Vordergrund. Der Schüler wird befähigt verschiedene akustische Situationen selbständig zu erkennen und stimmlich umzusetzen.

Bewegung:

  • elementare Atem- und Bewegungslehre
  • Aikido
  • Rhythmik
  • Akrobatik
  • Integrales Training
  • Tanz

Die Unterrichte fördern ein umfassendes Körperbewusstsein, ein erweitertes Bewegungsrepertoire sowie körperliche Präsenz und Ausdrucksfähigkeit.

Persönlichkeitstraining:

Das Persönlichkeitstraining dient der Selbsteinschätzung, -stärkung und -darstellung des "normalen" Selbst, um dieses als Basis für die Entwicklung des künstlerischen Selbst zu gewinnen.